Fandom


Die Laternenkauer-Sekte ist eine religiöse Gemeinschaft, die von einer unbekannten, mysteriösen Frau zu einer unbekannten, mysteriösen Zeit gegründet wurde.

GlaubensinhalteBearbeiten

Der Name »Laternenkauer« ist widersprüchlich, da die Mitglieder der Gemeinschaft nicht an (Straßen)laternen kauen. Wohl aber beten sie dieselben an und sehen in ihnen die materiell gewordene Urkraft jedweder metaphysischer Gewalt. Der Gesang von der Laternenkraft bringt dies zum Ausdruck:

Du göttlichste aller Göttinnen
Du göttlichster aller Götter
Zwischen den Engerlingen am Himmel
Und den Dachsen, die sie fressen
Ragst du in die Erde empor
Und teilst die Sphären des Zorns
Lumen naturale, das alles Licht erlischt
Das nicht Licht durch dein Licht
Denn jenes Licht flieht dein Licht
Doch dein Licht ist jenes Licht
Das jenem Licht das Licht ausbläst
Denn jenes Licht ist Licht nur aus Licht
Doch dein Licht ist Licht aus dem Lichte des Lichts
Ist heiliger als jenes Licht der Lichtvollen
Denn nur du bist lichtvoller als die Lichtvollsten
Deren Licht nur das Licht spendet, auf das du
Oh, göttlichste aller Göttinnen
Huldvoll deinen großen Schein wirfst
Denn nur dein Licht ist Licht neben den Lichtern
Die Finsternis schaffen durch ihr Licht
Während dein Licht Licht inmitten ihres Lichts ist
Das jener heute entfacht, doch dieser morgen sieht[1]

Zu den wesentlichen Riten der Laternenkauer zählen

  • das Laternenhocken
  • das Laternenschauen
  • das Laternenwachen
  • die Laternenlitaneien

HierarchieBearbeiten

Über Vorsitz oder hierarchische Gliederung der Sekte gibt es nur Mutmaßungen. Valentin Wortstamm legte in seinem mehrbändigen Sektenlexikon die These vor, die katholischen Päpste würden zur Absicherung ihres Seelenheiles zeitgleich mit ihrem christlichen Amt auch das Haupt der Laternenkauer-Sekte bilden.[2] Auffällig ist jedenfalls, dass Mitglieder der Sekte niemals zu Auskünften über eine allfällige Hierarchie in ihrer Glaubensgemeinschaft bereit sind. Auch aus diesem Grunde wurden bereits Vergleiche zu anderen Geheimbünden wie den Freimaurern oder der Legion lieber Legastheniker gezogen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Unbekannte, D.: Das Buch der Bücher. Budapest: Mittelverlag 2989, S. 11.
  2. Vgl. Wortstamm, V.: Katholizismus und andere skurrile Sekten, in 17 Bänden. Bd. 8. Fátima: Edição Heresía 3165, S. 11598.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.